Führerschein weg bei Genuss von Räuchermischungen?

0
973

Wird man polizeilich “erwischt” (Konsum, Handel oder Besitz… auch bei geringen Mengen), muss man damit rechnen, durch die Fahrerlaubnisbehörde zur Vorlage eines ärztlichen Gutachtens aufgefordert zu werden. Legt man kein Gutachten vor, ist die Fahrerlaubnis weg.

In den meisten Fällen werden durch die Polizei sogenannte Schnelltests gemacht, die aber nur auf Cannabis und andere Drogen ansprechen, bisher ist uns kein Fall bekannt, wo ein Gebrauch von “Räuchermischungen” nachgewiesen wurde.

Bisher gibt es auch noch keine verlässlichen Tests die den Missbrauch von Räuchermischungen und Badesalzen nachweisen können.

Somit könnt Ihr ganz beruhigt den Drogentest durchführen und wenn einige Tage dazwischen sind auch ein ärztliches Gutachten durchführen lassen.

Selbstverständlich versteht sich von selbst, das dies nun keine Erlaubnis darstellen sollte im Rauschzustand Auto zu fahren, seid immer besonnen und fahrt lieber am nächsten Tag oder wenn die Wirkung nachgelassen hat, so schützt Ihr Euer Leben und das Leben der anderen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here