• Räuchermischungen
  • |
Beifuss (Artemisia Vulgaris)

Beifuss (Artemisia vulgaris)

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Auf Lager

8,00 €
Mildes, narkotisches, friedliches und entspanntes Gefühl - abhängig von Dosierung und Sensibilität kann es zu einem euphorischen Stimmungszustand kommen.
ODER

Details

Mugwort (Artemisia vulgaris) gehört zur Familie, der berühmten Absinthium. Beide gehören zur Familie der Alster. Mugwort hat viele verschiedene Namen, wie zum beispiel Beifuss, Felonkraut, oder Wildes Holzwurmkraut und ist beinahe überall zu Hause, in Europa, Asien oder Nordafrika kommen sie natürlich vor, nach Nordamerika ist sie eingewandert und hat sich gut an die dortigen Bedingungen angepasst.

Diese aromatische Pflanze wird 2 Meter groß und hat einen violetten, eckigen und gerillten Stiel. Die Blätter sind dunkelgrün und leicht haarig an der Unterseite. Die Blüten sind knopfförmig und von gelb- brauner Farbe.Die Atzteken und andere Indianer aus Zentralamerika benutzten den Beifuss für rituelle und medizinische Zwecke. Seit jeher gilt diese Pflanze auch in Europa als Mittel gegen Müdigkeit und um Reisende vor bösen Geistern zu beschützen.
IndianerInnen benutzen Beifuss noch immer als "Salbei". Sie benutzen diese Kraut für spirituelle Purifikation und um kranke Geister zu heilen und negative Kräfte zu bannen. Bündel von Beifuss gemeinsam mit Calamusblätterwerden in Asien als Talismann für das Fest der Drachenboote verwendet.

Beifuss, wird gesagt,sei nützlich um luzide Träume hervorzurufen und helfe bei astralen Reisen. Das Rauchen der Pflanze, oder das Konsumieren der Pflanze als Tinktor vor dem Schlafen gehen erhöhen die Intensität der Träume, ihre Kontrollierbarkeit und ihre Abrufbarkeit nach dem Erwachen. In Mexiko wird es oft als Marihuanaersatzt geraucht.

Zusatzinformation

Anwendung Eine übliche Art Beifuss zu genießen, ist Thee daraus zu machen. 1 Teelöffel voll in einer Tasse heissen (nicht kochendem) Wasser. Du kannst den Thee dann mit ewas Honig oder Zucker süssen.
Es ist auch möglich eine Beifusstinktur aus Wotka zu machen. Weiche 40 Gramm Beifuss einige Wochen in einem 1/2 Liter Alkohol (z.B. Wodka) ein. Nachdem es abgesiebt ist ist es fertig zum Trinken. Probier zuerst ein kleines Glas, um Deine Dosierung festzustellen.
Beifuss ist auch zum Rauchen zu verwenden.
Produkteigenschaften und Wirkungsweise  Beifuss gibt eine milde sehr angenehme Stimmung, die - abhängig von Sensibilität und Dosierung - die sich zu einem euphorischen Zustand entwickel kann. Die Effekte sind jenen von Marihuana sehr ähnlich.
Beifuss soll lucide Träume und Astralreisen einleiten. Das Rauchen von Mugwort oder Konsumieren der Pflanze oder einer Beifusstinktur vor dem Schlafen soll die Intensität der Träume erhöhen, sowie das Level der Kontrolle über sie und das Wiederabrufen nach dem Aufwachen erleichtern.

Manche Leute verwenden es um Verkühlungen und Bronchitis zu behandeln, auch bei Bauchproblemen wird es angewendet. Viele Frauen verwenden es um Menstruationsschmerzen zu lindern.
Inhaltstoffe Artemisia vulgaris enthält ätherisches Öl, außerdem sind enthalten: Flavonoide, Cumarine und Sesquiterpenlactone.
Menge 100g
Warnung Nein